Pensionskasse der Rhätischen Bahn

Einkäufe für 2018 in die Pensionskasse bis spätestens 15. Dezember 2018 vornehmen

Die Pensionskasse führt auf den 1. Januar 2019 ein neues EDV-Programm ein. Damit die notwendigen Anpassungen reibungslos vorgenommen werden können, bitten wir alle Versicherten, die persönlichen Einkäufe in die Pensionskasse bis spätestens 15. Dezember 2018 vorzunehmen.

Einkäufe nach diesem Datum sind zwar nach wie vor möglich, verursachen hingegen bei der Administration der Pensionskasse zu einem Zusatzaufwand und Mehrkosten.

Zur Erinnerung:

Persönliche Einkäufe bewirken Leistungsverbesserungen bei der Pensionskasse und können vom steuerbaren Einkommen in der Regel abgezogen werden. Damit die steuerliche Abzugsfähigkeit im 2018 möglich ist, müssen diese auch im entsprechenden Jahr vorgenommen werden. Ein Einkauf lohnt sich somit auf jeden Fall. Der Einkauf wird attraktiv verzinst (mindestens 1 %), führt zu einer Reduktion der Steuerlast und verbessert die Leistungen bei der Pensionskasse!

 

Rückblick Geschäftsjahr 2017 und Ausblick 2018

Unsere Pensionskasse blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Eine positive Stimmung an den Aktienmärkten, ein weltweiter Aufschwung und sehr zuversichtliche Anleger haben im Jahre 2017 für ausserordentliche Erträge an den Börsen gesorgt. Unsere Pensionskasse profitierte von dieser guten Entwicklung und erzielte im 2017 eine Gesamtrendite von 6.7 %. Wir haben sämtliche notwendigen Reserven gebildet und können sogar freie Mittel von 16.7 Mio. Franken ausweisen. Dank dieser guten finanziellen Lage der Pensionskasse konnten die Guthaben der Versicherten mit 2 % verzinst werden. Zwei Liegenschaften der Pensionskasse wurden saniert und das Vorsorgereglement der Pensionskasse erfuhr in verschiedenen Punkten Verbesserungen.

Anpassungen Vorsorgereglement

Unser Vorsorgereglement wurde auf das Jahr 2018 überarbeitet. Dabei wurden wesentliche Verbesserungen eingeführt. So werden unter anderem die Einkäufe der Versicherten bei einem Todesfall an die Anspruchsberechtigten zurückerstattet und es besteht die Weiterversicherungsmöglichkeit ab Alter 65 bis 70. Möchte ein Versicherter vorzeitig in Pension gehen, kann er die Leistungseinbusse im Voraus finanzieren und diese Zahlungen steuerlich in Abzug bringen. Unser neues Vorsorgereglement finden Sie hier.

Ausblick

Das Jahr 2017 mit sehr hohen Wertschriftenerträgen von 9.7 % dürfte ein Ausnahme-Jahr bleiben. Unsere Pensionskasse rechnet mit zukünftigen durchschnittlichen Vermögenserträgen von 2.6 %. Bei dem aktuell sehr tiefen Zinsniveau und leicht steigenden Zinsen, dürfte das Erreichen dieses Ziels bereits eine grosse Herausforderung darstellen. Die ersten Monate im 2018 bestärken uns in der Auffassung, dass das Erreichen von positiven Erträgen schwierig werden könnte. Auch wenn sich die Wirtschaft im 2018 positiv entwickelt, kann sich der anbahnende Handelsstreit zwischen den grossen Wirtschaftsregionen negativ auf die Börsenplätze auswirken. Unter diesen Voraussetzungen ist eine breit diversifizierte Anlagestrategie Grundvoraussetzung, um genügend Einnahmen für unsere Pensionskasse generieren zu können. Wir werden die Vermögen der Pensionskasse weiterhin vorsichtig anlegen. Nicht die Gewinnmaximierung, sondern ein angemessener Ertrag zu einem vertretbaren Risiko steht im Vordergrund.

Der Geschäftsbericht 2017 wird im 2. Quartal 2018 vorliegen und auf der Homepage der Pensionskasse publiziert werden. Eine gedruckte Version können Sie gerne bei uns bestellen, der Versand erfolgt anfangs Juli 2018.

Stiftungsratswahlen für die Amtsdauer 2018 bis 2021

Im Herbst 2017 fanden die Wahlen für die Mitglieder des Stiftungsrates für die neue vierjährige Amtsdauer vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2021 statt. Gewählt wurden je vier Vertreter der Rhätischen Bahn AG als Arbeitgeberin und vier Vertreter der versicherten Arbeitnehmer. Ab 1. Januar 2018 setzt sich der Stiftungsrat wie folgt zusammen:

ArbeitgebervertreterArbeitnehmervertreter
  • Benno Burtscher Präsident
  • Andreas Bass
  • Silvio Briccola
  • Tino Zanetti
  • Marco Margadant Vizepräsident (SEV Gewerkschaft des Verkehrspersonals)
  • Gerhard Meister (SEV Gewerkschaft des Verkehrspersonals)
  • Jürg Wielath (transfair Öffentlicher Verkehr)
  • Karl Baumann (nicht gewerkschaftlich organisiert)

Mit Jürg Wielath tritt ein neuer Arbeitnehmervertreter die Mitgliedschaft im Stiftungsrat an. Er ersetzt Robert Kalberer als Arbeitnehmer-Vertreter im Stiftungsrat. Herr Kalberer begann seine Tätigkeit im Stiftungsrat am 1. April 2007. Sein langjähriger, grosser Einsatz zum Wohl der Stiftung und ihrer Versicherten sei an dieser Stelle bestens verdankt. Herrn Wielath wünschen wir viel Erfolg und Befriedigung in seinem neuen, anspruchsvollen Amt.

Zusatzverzinsung über 2,7 Mio. Franken im 2017 – Neues Vorsorgereglement ab 2018

Unsere Pensionskasse konnte bis Anfang Dezember 2017 eine sehr gute Anlagerendite von rund 6 % erzielen. Durch diese sehr positive Vermögensentwicklung unserer Kasse können wir die notwendigen Reserven bilden und weisen voraussichtlich Ende 2017 freie Mittel aus. Daher wird allen aktiv Versicherten nebst der Minimalverzinsung von 1 % eine Zusatzverzinsung von 1 % auf ihren Versicherungsguthaben gewährt. Zudem erfolgen verschiedene Anpassungen des Vorsorgereglements ab 2018.

Informationsschreiben Dezember 2017

Neuvermietung Wohnungen in Thusis

Die Pensionskasse hat in Thusis am Schulweg ein neues Mehrfamilienhaus erstellt. Seit April 2017 stehen wunderschöne Wohnungen der Grössen 2 1/2 Zimmern, 3 1/2 Zimmern wie auch 4 1/2 Zimmern zur Verfügung.

Falls Sie Interesse an einer Wohnung haben, geben wir unter der Tel.Nr. +41 81 288 64 30 / +41 81 288 65 31 oder per E-Mail: seraina.farrer(at)rhb.ch gerne Auskunft.

Die verfügbaren Wohnungen sind bei den Immobilienangeboten der RhB ausgeschrieben.

Neuvermietung Wohnungen in Ilanz

Die Pensionskasse hat in Ilanz an der Via Sorts 45/47/49 neue Mehrfamilienhäuser erstellt. Seit Juni 2017 stehen wunderschöne Wohnungen der Grössen 2 1/2 Zimmern, 3 1/2 Zimmern wie auch 4 1/2 Zimmern zur Verfügung.

Falls Sie Interesse an einer Wohnung haben, geben wir unter der Tel.Nr. 081 288 63 12 oder per E-Mail: sandro.christoffel(at)rhb.ch gerne Auskunft.

Die verfügbaren Wohnungen sind bei den Immobilienangeboten der RhB ausgeschrieben.

Rechtsform und Zweck

Die Pensionskasse der Rhätischen Bahn, nachfolgend Kasse genannt, ist eine Stiftung im Sinne von Art. 80 ff. des Zivilgesetzbuches (ZGB), Art. 331 des Obligationenrechts (OR) sowie Art. 48 Abs. 2 des Bundesgesetzes über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG).
 
Die Kasse bezweckt die berufliche Vorsorge im Rahmen des BVG und seiner Ausführungsbestimmungen für die Arbeitnehmer der Rhätischen Bahn AG (RhB) und der angeschlossenen Arbeitgeber sowie für deren Angehörige und Hinterlassene gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter, Tod und Invalidität. Der Anschluss eines Arbeitgebers erfolgt aufgrund einer schriftlichen Anschlussvereinbarung.
 
Die Kasse kann über die gesetzlichen Mindestleistungen (obligatorische Vorsorge) hinaus weitergehende Vorsorge betreiben.
 
Zur Erreichung ihres Zwecks kann die Kasse Versicherungsverträge abschliessen oder in bestehende Verträge eintreten, wobei sie selbst Versicherungsnehmerin und Begünstigte zu sein hat.

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat der Pensionskasse der Rhätischen Bahn setzt sich paritätisch aus je vier Vertretern des Arbeitgebers und der versicherten Arbeitnehmer zusammen. Die vier Sitze der Arbeitnehmervertretung stehen den einzelnen Arbeitnehmergruppierungen wie folgt zu:

  • zwei Sitze den im Schweizerischen Eisenbahn- und Verkehrspersonal-Verband (SEV) organisierten Arbeitnehmern;
  • ein Sitz den in der Christlichen Gewerkschaft Service public und Dienstleistungen (transfair) organisierten Arbeitnehmern;
  • ein Sitz den nicht im SEV und nicht bei transfair organisierten Arbeitnehmern.

Unser Angebot

Die Pensionskasse richtet ihre Beratung auf Ihre individuelle Situation aus und ermöglicht damit, die Finanzierung Ihres Eigenheimes auf ein sicheres Fundament zu stellen. Wir beraten Sie mit dem Ziel, die optimale Balance zwischen Ihren persönlichen Wünschen, dem aktuellen Zinsumfeld und Ihrer finanziellen Ausgangslage zu finden. Nicht in jedem Fall ist die günstigste Hypothek die beste Wahl. Wichtig ist, dass wir für Sie langfristig eine optimale Lösung finden. Deshalb nehmen wir uns gerne Zeit, Ihnen genau zuzuhören und unser Angebot über die mögliche Belehnung und Tragbarkeit des Objektes zu erklären.

Einmalig ist unser Zahlungssystem. Sie können Ihre Annuität ( Zins und Amortisation der Hypothek) in monatlichen Tranchen direkt vom Lohn der RhB bzw. von der Rente der Pensionskasse abziehen und auf Ihr Hypothekarkonto gutschreiben lassen. Auf den monatlichen Zahlungen gewähren wir Ihnen eine Zinsgutschrift, die als zusätzliche Amortisation der Hypothek verwendet wird.

Bearbeitungsgebühren
Wir verrechnen Ihnen keine Bearbeitungsgebühren. Dies im Gegensatz zu verschiedenen Bankinstitutionen. Einzelne Banken erheben für Ihre Dienstleistungen Gebühren. So z.B. für den Abschluss eines Neugeschäftes CHF 250.00 oder für die Ausfertigung von Grundpfandakten 0.10% der Pfandsumme d.h. mind. CHF 100.00 bis max. CHF 2'000.00 usw....

Variable Hypothek – Beweglich bleiben

Die variable Hypothek ist zur mittel- bis langfristigen Finanzierung von Wohnliegenschaften gedacht. Der Zinssatz passt sich den jeweiligen Verhältnissen am Kapitalmarkt an und kann sowohl steigen als auch sinken. Die Zinssatzänderungen der Pensionskasse erfolgen jeweils im Gleichschritt mit der Graubündner Kantonalbank. Die variable Hypothek hat keine fixe Laufzeit und ist auf sechs Monate kündbar. Dieses Finanzierungsmodell ist deshalb so beliebt, weil damit die grösstmöglichste Flexibilität besteht.

Unsere Konditionen
Zur Zeit verrechnet unsere Kasse folgende Zinssätze:

Für Mitarbeiter der Rhätischen Bahn oder Rentenbezüger der Pensionskasse:
1. Hypothek2.50%
2. Hypothek3.50%
Für Dritte:
1. Hypothek2.75%
2. Hypothek3.75%

Festhypothek – Stabile Verhältnisse

Wenn Sie möchten, dass Ihre Belastung über eine bestimmte Zeit immer gleich bleibt, ist in diesem Fall die Festhypothek die geeignete Finanzierungsart für Ihre Liegenschaft. Die Laufzeit Ihrer Festhypothek wählen Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen aus. Zur Wahl stehen Laufzeiten zwischen 1 und 10 Jahren. Zinssatz und Laufzeit werden beim Vertragsabschluss fixiert. Festhypotheken werden ab CHF 100'000.00 angeboten.
 
Die Festhypothek ist besonders attraktiv, wenn das allgemeine Zinsniveau während der Vertragsdauer steigt. Dies bedeutet umgekehrt aber auch, dass Sie bei fallenden Zinsen mit der Festhypothek gebunden bleiben. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit kann die Festhypothek durch eine neue abgelöst werden oder sie wird als variable Hypothek zum aktuellen Zinssatz weitergeführt.
 
Unsere Konditionen
Zinssätze für Festhypotheken per 25. September 2018

LaufzeitZinssatz
1 Jahr1.06%
2 Jahre1.06%
3 Jahre1.12%
4 Jahre1.21%
5 Jahre1.26%
6 Jahre1.35%
7 Jahre1.45%
8 Jahre1.58%
9 Jahre1.67%
10 Jahre1.76%

Kontakt

Wünschen Sie weitere Auskünfte oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Herr Christian Bundi beantwortet gerne Ihre Fragen:

Telefon: +41 81 288 63 78
E-Mail: christian.bundi(at)rhb.ch

Information

Die Pensionskasse informiert

Stiftungsratswahlen für die Amtsdauer 2018 bis 2021

Im Herbst 2017 fanden die Wahlen für die Mitglieder des Stiftungsrates für die neue vierjährige Amtsdauer vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2021 statt. Gewählt wurden je vier Vertreter der Rhätischen Bahn AG als Arbeitgeberin und vier Vertreter der versicherten Arbeitnehmer.

ArbeitgebervertreterArbeitnehmervertreter
  • Benno Burtscher Präsident
  • Andreas Bass
  • Silvio Briccola
  • Tino Zanetti
  • Marco Margadant Vizepräsident (SEV Gewerkschaft des Verkehrspersonals)
  • Gerhard Meister (SEV Gewerkschaft des Verkehrspersonals)
  • Jürg Wielath (transfair Öffentlicher Verkehr)
  • Karl Baumann (nicht gewerkschaftlich organisiert)

Zusatzverzinsung über 2,7 Mio. Franken im 2017 – Neues Vorsorgereglement ab 2018

Unsere Pensionskasse konnte bis Anfang Dezember 2017 eine sehr gute Anlagerendite von rund 6 % erzielen. Durch diese sehr positive Vermögensentwicklung unserer Kasse können wir die notwendigen Reserven bilden und weisen voraussichtlich Ende 2017 freie Mittel aus. Daher wird allen aktiv Versicherten nebst der Minimalverzinsung von 1 % eine Zusatzverzinsung von 1 % auf ihren Versicherungsguthaben gewährt. Zudem erfolgen verschiedene Anpassungen des Vorsorgereglements ab 2018.

Informationsschreiben Dezember 2017

Informationsveranstaltungen Mai 2017

Die Pensionskasse der Rhätischen Bahn hat sich zum Ziel gesetzt, Ihre Versicherten in regelmässigen Abständen über aktuelle Themen zu informieren. Nachstehend finden Sie die Powerpoint-Präsentation, die an den Informationsanlässen vom 18. und 19. Mai 2017 päsentiert wurde.

Präsentation Infoveranstaltungen im Mai 2017

Wahrnehmung der Stimmrechte

Sofern Pensionskassen Schweizer Aktien besitzen, müssen sie ihr Abstimmungsverhalten offen legen. Wir veröffentlichen unser Abstimmungsverhalten periodisch auf der Homepage.

Dabei legen wir auch unser Stimmverhalten bei Anlagestiftungen offen, obwohl diese gesetzlich nicht notwendig ist. Wir wollen dadurch unseren Beitrag zu einem transparenten Abstimmungsverhalten unserer Pensionskasse leisten.

Kennzahlen

Reglemente und Formulare

Reglemente

Anlagereglement

Anlagereglement

Kommunikationskonzept

Kommunikationskonzept

Organisationsreglement

Organisationsreglement

Rückstellungsreglement

Rückstellungsreglement

Stiftungsurkunde

Stiftungsurkunde

Vorsorgereglement

Vorsorgereglement

Merkblätter und Formulare / Opuscoli informativi e moduli